Vodka gegen Corona?

Objekt

Titel

Vodka gegen Corona?

Beschreibung

Am Nachmittag des 14. März, einem sonnigen warmen Samstag, verkündete der Berliner Senat doch schon die sofortige Schließung aller Clubs und Bars, statt, wie zuvor angekündigt, diese erst am Dienstag, den 17. März zu schließen. Zu diesem Zeitpunkt waren Rund ein Sechstel aller Corona-Fälle in Berlin mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Clubbesuche zurückzuführen (Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87526668/coronavirus-infizierter-feierte-in-beruehmtem-berliner-techno-club-kater-blau-.html). Während die meisten großen Clubs bereits am Freitag ihre Türen geschlossen hatten, überraschte die vorzeitige Schließung vor allem die vielen Bar- und Kneipenbetreiber in ganz Berlin. Es sollte noch zwei, drei Tage dauern, bis das Nachtleben tatsächlich zum Erliegen kam und sich alle (manchmal mit Nachdruck seitens der Ordnungskräfte) an die Vorgaben hielten und endgültig ihre Türen schlossen.
Das Schild vor einer Bar Nähe des Rosenthaler Platz sorgte bei dem ein oder anderen enttäuschten Touristen an diesem Samstag Abend wenigstens für ein bisschen Erheiterung.

Datum

14.03.2020

Räumlicher Geltungsbereich

Rosenthaler Platz

Urheber

carona

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA

This item was submitted on 7. April 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.