Covidioten und Maskentanz

Objekt

Titel

Covidioten und Maskentanz

Beschreibung

2 neue Begriffe in meinem Wortschatz:
„Bitte Abstands-Tanz!“ – diesen sogar lebenswichtigen Hinweis benutze ich, wenn mal wieder jemand viel zu nah an mir vorbeigeht oder rast. Dichtestress. Den gibt es auch mit Unbelehrbaren, die sich selbst auf bereits abgesperrte Bänke setzen – tolles Vorbild für Kinder.

Und weil sie mit dem Brechen der Regeln an diesem „Oster-Prüfungs-Wochenende“ uns alle gefährden, brülle ich meine Wut auf Rad-Rowdies und Rücksichtslose schon mal laut heraus: „Covidiot!“

Zuerst Mundschutz-Gegnerin, jetzt dafür, bin ich nun als „Masked Buyer“ unterwegs. Ich las den überraschenden Tipp, in eine gekaufte Maske eine selbstklebende, auswechselbare Slip-Einlage einzusetzen. Wie praktisch.
Von all dem Distanzierungsstress erhole ich mich abends dann bei „The Masked Singer“.

Datum

9. April 2020

Räumlicher Geltungsbereich

Hamburg

Rechte

CC BY-NC-ND 4.0

Urheber

Anna Würth

Rechteinhaber

Ja

This item was submitted on 9. April 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.