Verweilverbot auf Bänken, Jena, 24.03.2020

Objekt

Beschreibung

Ein Schild wie es der Kommunale Service Jena auf zahlreichen Bänken in der Stadt angebracht hat. Ein Verweilverbot wird behauptet. In Jena herrscht eine Ausgangssperre, aber es ist legal, allein oder zu zweit spazieren zu gehen. Ich (und wie sich über chat-Kommunikation hinterher und später auch Lokalzeitungsartikel herausstellte auch andere) regte mich über diesen Autoritarismus ohne Bezug zum Infektionsschutz auf. Leider war kein Polizist in der Nähe, sonst hätte ich mich alleine auf die Bank gesetzt.

Ein Tag später wurden die Schilder durch Hinweisschilder ersetzt, das Verweilverbot war erwartungsgemäß illegal.

Datum

24.03.2020

Räumlicher Geltungsbereich

Jena, Eichplatz

Urheber

Peter Schulz

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA

This item was submitted on 27. März 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.