Kalenderausschnitt Pastorin in Anfangszeit Corona

Objekt

Titel

Kalenderausschnitt Pastorin in Anfangszeit Corona

Beschreibung

Ich habe eine Woche aus meinem Kalender gewählt, weil hier sehr schön zu sehen ist, was die Coronapandemie in meinem Alltag verändert hat:
- die private Reise nach Dresden, für die ich Urlaub eingereicht hatte, musste abgesagt werden
- anstelle unseres analogen Pfarrteams gab es ein Zoom-Meeting
- der Bibelkreis musste abgesagt werden, stattdessen der Versuch gestartet, sich online zu treffen (ging nur mit den Jüngeren aus dieser Gruppe)
- das Seniorenfrühstück (Frühstücken und ein Thema besprechen) musste angesagt werden
- ein erstes Planungsgespräch für den Tag des Offenen Denkmals im September, der jedes Mal ein größeres Ereignis im Dom ist, wurde telefonisch geführt
- die Trauerfeiern fanden nicht mehr in der Friedhofskapelle, sondern nur noch am Grab statt, die Trauergespräche nur noch telefonisch
- der Besuch in der Elbphilharmonie wurde abgesagt
- zum Friseur konnte ich nicht mehr gehen, weil es verboten wurde, stattdessen habe ich dann zu diesem Zeitpunkt eine Beerdigung gemacht
- Gottesdienste und Andachten mussten abgesagt werden, auch ein Vorstellungsgottesdienst (entspricht einem "Vorstellungsgespräch" bei einer Bewerbung) d.h. Verschiebung auf unbestimmte Zeit.
- das Meeting des Rotaryclubs musste abgesagt werden, stattdessen traf sich der Vorstand zu einer ersten Videokonferenz, von da ab gab es Online-Meetings.



Datum

30.3. - 5.4.2020

Räumlicher Geltungsbereich

Schleswig

Urheber

LP

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA 4.0

Sammlungen

This item was submitted on 24. April 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.