Krankenhausimpression

Objekt

Titel

Krankenhausimpression

Beschreibung

Am Mittwoch, 25.03.2020, musste meine Mutter in die Notaufnahme mit dem Verdacht auf eine Blutvergiftung. Ich wurde aber wegen der Covid-19 Maßnahmen nicht mit ins Krankenhaus gelassen und musste sie vorne an der Info "verabschieden". Die einzige Möglichkeit, ihr "nah" zu sein, war per WhatsApp. Ich stand also mehrere Stunden draußen vorm Krankenhaus und konnte sie nur hinter Glas sehen. Sie drinnen, ich draußen davor. Das Bild ist entstanden, als sie wartend im Gang stand. Sie konnte mich nicht sehen, ich sie aber. Durch das Foto hatte sie wenigstens das Gefühl, dass ich ganz in der Nähe war. Als ihr Akku leer war, war dieser Blick nach drinnen meine einzige Möglichkeit zu sehen, wann sie untersucht wurde.

Datum

25.03.2020

Räumlicher Geltungsbereich

Leipzig, Diakonissenkrankenhaus

Urheber

Theresa H.

Mitwirkender

meine Mutter

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA 4.0

This item was submitted on 27. März 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.