Begegnungen am Grenzzaun zwischen Konstanz und Kreuzlingen

Objekt

Titel

Begegnungen am Grenzzaun zwischen Konstanz und Kreuzlingen

Beschreibung

Fotos von einem Spaziergang entlang der nun geschlossenen Grenze zwischen Konstanz und Kreuzlingen in "Klein Venedig" entlang der "Kunstgrenze", wo man sonst fast unbemerkt im Park die EU verlassen und wieder betreten kann. Nachdem sich dort anfangs Paare trafen und über den Bauzaun hinweg umarmten und küssten, wurde kurz danach ein zweiter Zaun aufgestellt, der dies verhindert. Selbst getrennt lebende Eltern mit Umgangsrecht dürfen ihr Kind nicht besuchen, wenn es mit dem anderen Elternteil im anderen Land lebt. Auch der Besuch des eigenen Ehepartners jenseits der Grenze ist nicht möglich.

Mir persönlich fehlen vor allem die Spaziergänge und Joggingrunden im Tägermoos, direkt vor meiner Haustür, und auch mein Lieblingsstrandbad dort werde ich bald schmerzlich vermissen, wenn die Badesaison wieder losgeht.
Mich macht dieser Zaun traurig und ich hoffe, dass er bald wieder verschwindet. Das Virus ist schließlich auf beiden Seiten dasselbe.

Datum

26.04.2020, 19 Uhr

Räumlicher Geltungsbereich

Konstanz

Rechte

CC BY-NC-SA

Urheber

Eva

Rechteinhaber

Ja

This item was submitted on 26. April 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.