Erster Tag der Maskenpflicht

Objekt

Titel

Erster Tag der Maskenpflicht

Beschreibung

Dieses Selfie habe ich aufgenommen am ersten Tag der Maskenpflicht. Da die Bundesregierung es nicht geschafft hat ausreichend Masken für seine Bürger bereitzustellen, obwohl das Robert Koch Institut schon einige Jahre vor einer Pandemie gewarnt hat und die Regierung gewarnt hat, dass Hygieneartikel in einer solchen Zeit zur Mangelware werden kann, hat die Regierung ihre Hausaufgaben nicht gemacht. So haben sie notgedrungen auch erlaubt, dass sich die Leute auch mit einem Stück Halstuch "schützen" dürfen/sollen. So habe ich mein Galatasaray Fan-Schaal ausgepackt und im wahrsten Sinne des Wortes vermummt bevor ich zum Einkaufen gegangen bin. Die Situation empfand ich als sehr skurril und hab mich deshalb mit meinem Smartphone abgelichtet und die Bilder mir ein paar Freunden ausgetaucht. Ich hoffe, dass dieses Bild als Warnung für die Regierungen in Zukunft, obwohl ich nicht wirklich daran glaube. Auch heute gibt es Krieg und Leid, genauso wie früher und wir haben nicht wirklich dazu gelernt. Es liegt wahrscheinlich an der Natur des Menschen, das Vergangene schnell zu vergessen und auszublenden und so die gleichen bzw. ähnlich blöden Fehler zu wiederholen.

Tayfun Ünver geb. in Nürnberg 1988

Datum

27.04.2020

Mitwirkender

Hakan (aus Düsseldorf dessen Nachname mir jetzt nich einfällt) und Sali Moustafa geb. Komitini, aufgewachsen in Lippstadt.

Räumlicher Geltungsbereich

Düsseldorf

Rechte

CC BY-ND

Urheber

Tayfun

Rechteinhaber

Ja

This item was submitted on 3. Mai 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.