Corronarisch

Objekt

Titel

Corronarisch

Beschreibung

Gedicht über meine Schwierigkeiten im Umgang mit der "Maske":

Coronarrisch
Warum hab ich wieder meine Maske angefasst?
Warum habe ich mich wieder im Gesicht gekratzt?
Warum kitzeln meine Haare immerzu?
Und warum lässt mich meine Nase nicht in Ruh?
Maske ab, Nase putzen,
Maske auf, sie nicht verschmutzen.
Warum habe ich nicht aufgepasst
und das Tuch benutzt, mit dem ich vorher die Klinke angefasst?
Meine Brille schon wieder beschlägt,
Die Maske wieder abgelegt.
Warum habe ich den Jogger zu spät gesehn,
Kann seinem Prusten kaum noch entgehn,
Und das Kleinkind auf Mutters Arm,
Warum hustet es gerade jetzt mich an?
Brauch doch wieder mein Visier-
Doch die Luft darunter geht mir langsam aus,
Erschöpft stolpere ich ins Haus,
Jetzt erst gründlich Hände waschen,
Erst dann ziehe ich mich aus,
Heute geh ich nicht mehr raus.
Brüh mir einen Tee und mache den Computer an:
Stimme mich allmählich ein,
Singe Kanons hinterdrein
Und noch das Programm mit Nele-
Sing mir Angst und Ärger von der Seele...

P.S. Der letzte Teil bezieht sich auf das Video-Angebot des Chorzusammenschlusses "älter & besser" auf you tube.

Datum

Anfang Mai 2020

Räumlicher Geltungsbereich

Hamburg

Urheber

Beate Manowski

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA

This item was submitted on 12. Mai 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.