Corona-Toilettenpapier aus Italien

Objekt

Titel

Corona-Toilettenpapier aus Italien

Beschreibung

Als es die ersten Berichte über leere Toilettenpapierregale gab, reagierte ich sehr gelassen. Wir hatten zwar nicht mehr wirklich viel, aber im Notfall tut es auch das gute alte Waschen. Aber beim Lebensmitteleinkauf am 7. April sah ich da eine Palette stehen, voll mit kleinen Vier-Rollen-Paketen. Und beim Nähertreten las ich: Corona. Offenbar ein italienisches Fabrikat, denn die ganze Packung war italienisch bedruckt. Ich glaube, dass das der Humor des Marktleiters war, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht das einzige auf den Markt verfügbare Produkt war. Aber ich weiß es natürlich nicht. Kleine Anschlussanekdote: Zuhause fand ich meine erste Mund-Nase-Maske im Briefkasten. Also gleich ein Foto, Ich mit Maske und Corona-Toilettenpapier im Schlabberpulli, das dann mit dem Text: "Sexy Pandemie wird mein nächstes Halloweenkostüm" erstmal an alle Freunde verschickt wurde. Ich denke: Solange es fließendes Wasser gibt ist Toilettenpapier in der Krise sehr viel entbehrlicher als Humor.

Datum

07.04.2020

Räumlicher Geltungsbereich

Bochum Werne

Rechte

CC BY-NC-ND

Urheber

R.Z.

Rechteinhaber

Ja

This item was submitted on 13. Mai 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.