Krisenoutfit in Zgorzelec

Objekt

Titel

Krisenoutfit in Zgorzelec

Beschreibung

Während den ersten Corona-Meldungen in Deutschland kam mir die Idee, mir ein eigenes Krisenoutfit zusammenzustellen - mehr aus einem Witz heraus als aus Ernst.
Dann wurden am 15.03 die polnischen Grenzen geschlossen. Wir wohnen in Görlitz - also der Grenzstadt schlechthin. Mit meiner besten Freundin und ihrer besten Freundin sind wir zur geschlossenen Grenze und ich habe mich in meinem Krisenoutfit vor die Zäune gestellt.
Das ergab ein schönes, fast apokalyptisches Bild. Die Stimmung vor Ort war nicht gereizt, es gab viele Schaulustige auf beiden Seiten und ich fiel mit meinem Outfit in den zwei Minuten nicht auf. Aber die entstandenen Fotos sind klasse!
So haben wir versucht ein bisschen Humor in die Sache zu bringen. Denn: Die Grenze in das polnische Zgorzelec (Görlitz) war selbst zu DDR-Zeiten nicht derart geschlossen, dass bis auf Ausnahmen niemand mehr hinein oder hinaus konnte. Das gab es in der Geschichte so noch nicht. Dass die Grenzen auf unbestimmte Zeit ZU sind, wurde uns dann mehr und mehr bewusst. Das war ein beklemmendes Gefühl, wo wir die Jahre vorher mit aller Regelmäßigkeit und Selbstverständlichkeit auf die polnische Seite gegangen sind.

Datum

16.03.2020

Mitwirkender

Polnische Grenzpolizei

Räumlicher Geltungsbereich

Stadtbrücke Görlitz

Urheber

MarcoG

Rechte

CC BY-SA 4.0

This item was submitted on 1. April 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.