Hamstereinkäufe? - Nein, Wocheneinkauf!

Objekt

Titel

Hamstereinkäufe? - Nein, Wocheneinkauf!

Beschreibung

Seit Wochen sind Hamsterkäufe in aller Munde. Eindringlich wird darum gebeten, keine Hamstereinkäufe zu tätigen. Auf der anderen Seite wird empfohlen, Einkäufe auf einen Einkauf pro Woche zu reduzieren, um unnötige Wege zu sparen, und das Infektionsrisiko zu minimieren. In diesem Sinne gehe ich also für meine sechsköpfige Familie einkaufen. So auch am 23 März. Wie man sich vielleicht vorstellen kann, ist bei einer Großfamilie der Wocheneinkauf nicht unbedingt wenig. Demzufolge ging ich mit meinem bis zum Rand vollgepackten Einkaufswagen zum Auto zurück. Neben mir stiegen gerade zwei Frauen aus ihrem Auto aus. Sie sahen mich mit meinem vollen Einkaufswagen und ich bekam mit, wie miteinander tuschelten: "Genau das soll man ja nicht machen, Hamsterkäufe..." Ich ließ sie in ihrer Unwissenheit. Aber jedes Mal, wenn ich jetzt meinen Wocheneinkauf erledige, habe ich ein mulmiges Gefühl, nicht doch wieder zu Hamsterkäufen verdächtigt zu werden.

Datum

02.04.2020

Räumlicher Geltungsbereich

Rotenburg-Lispenhausen

Urheber

Melanie Ro

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA

This item was submitted on 2. April 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.