Informationsblätter über Corona-Schutzmaßnahmen in Pestalozzi-Grundschule in Mannheim

Objekt

Titel

Informationsblätter über Corona-Schutzmaßnahmen in Pestalozzi-Grundschule in Mannheim

Beschreibung

Vier Informationsblätter in einer Reihe an der Pinwand auf dem Flur im Erdgeschoss der Pestalozzi-Grundschule in Mannheim (Baden-Württemberg). Die vier ausgehängten Blätter nehmen Bezug auf den körperlichen Mindestabstand von 1,50 Meter (social distancing), das Niesen und Husten in die Armbeuge und den Verzicht auf das Schütteln von Händen als westeuropäisches Begrüßungsritual. Das Infoblatt mit dem roten Quadrat im Kopf trägt die Überschrift "Schutz vor Infektionen" und lässt sich auf der eigens von der Stadt Mannheim eingerichteten Internetseite www.mannheim.de/corona im Detail nachlesen. Und zwar in mehreren Sprachen, denn viele Kinder der Pestalozzi-Schule haben einen Migrationshintergrund.

Seit dem Ende der Pfingstferien 2020 findet wieder eingeschränkter Schulunterricht in der Pestalozzi-Grundschule statt, jedoch nur zweimal 90 Minuten am Tag, was vier Unterrichtsstunden entspricht. Davor war die Einrichtung, die sich in einem historischen Altbau befindet, wie alle anderen Schulen in Deutschland im Rahmen des bundesweiten Lockdowns geschlossen. Am Mittwoch, 29. Juli 2020, ist der letzte Schultag vor den Sommerferien, zum Beginn des kommenden Schuljahres 2020/2021 soll dort der gewohnte Regelbetrieb in Bezug auf den Unterricht wieder stattfinden.

Datum

28.7.2020

Mitwirkender

Keine

Räumlicher Geltungsbereich

Pestalozzi-Grundschule, Otto-Beck-Straße 5-7, Mannheim

Urheber

Christian Hoffmann

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA 4.0

This item was submitted on 28. Juli 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.