Informationsblatt der Karmeliter-Realschule plus - Schüler der 9. Klasse positiv getestet (Worms am Rhein)

Objekt

Titel

Informationsblatt der Karmeliter-Realschule plus - Schüler der 9. Klasse positiv getestet (Worms am Rhein)

Beschreibung

Informationsblatt am Hoftor der Karmeliter-Realschule plus über den korrekten Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen in Worms am Rhein. Und was zu tun ist, wenn das Kind an Corona erkrankt ist. Heute berichtet die Wormser Zeitung darüber, dass sich ein Jugendlicher der 9. Klasse der Karmeliter-Realschule plus mit dem Corona-Virus infiziert hat. Am Montag, 17. August, hat der Schulunterricht im Bundesland Rheinland-Pfalz nach den Sommerferien wieder begonnen. Der betreffende Jugendliche ist ein Reiserückkehrer, er war in Urlaub in einem als Corona-Risikogebiet ausgewiesenen Land - und hat sich dort höchst wahrscheinlich das Virus eingefangen. Das hat die Kreisverwaltung Alzey-Worms bekanntgegeben. Die Schulklassen und Lehrer, die Kontakt mit dem infizierten Jugendlichen hatten, befinden sich in Quarantäne und mussten getestet werden. Außerdem ermittelte das Gesundheitsamt das gesamte Wochenende über weitere Kontaktpersonen aus dem sozialen Umfeld des Jugendlichen. Da sich der Jugendliche als Reiserückkehrer nicht an die Vorschrift gehalten hat, nach dem Urlaub in einem Risikogebiet zwei Wochen in Quarantäne zu verbringen, behält sich die Kreisverwaltung rechtliche Schritte gegen die Person vor. Bei einem Verstoß gegen die Test- und Quarantäne-Vorschriften drohen Reiserückkehrern ein empfindliches Bußgeld von bis zu mehreren 1000 Euro. Darüber hinaus hat sich ein Schüler der 3. Klasse der Neusatz-Grundschule in Worms am Rhein ebenfalls mit dem Corona-Virus infiziert.

Datum

23.8.2020

Mitwirkender

Keine

Räumlicher Geltungsbereich

Karmeliter-Realschule, Karmeliterstraße, Worms am Rhein

Urheber

Christian Hoffmann

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA 4.0

This item was submitted on 24. August 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.