Durchsage auf Volksfest Nibelungenland (Worms am Rhein)

Objekt

Titel

Durchsage auf Volksfest Nibelungenland (Worms am Rhein)
[Sollte es bei der Wiedergabe des Medieninhalts Probleme geben, können diese evtl. durch den Aufruf der Seite in einem anderen Browser behoben werden. - Red.]

Beschreibung

Über einen Lautsprecher erklingt alle paar Minuten diese Durchsage vom digitalen Tonband in Bezug auf die Hygieneregeln für das Volksfest Nibelungenland in Worms gemäß der Corona-Bekämpfungs-Verordnung Rheinland-Pfalz. Der Lautsprecher steht unter einem weißen Pavillon am Haupteingang, wo sich alle Besucher in ein Kontaktformular zur etwaigen Infektionskettenermittlung eintragen müssen. Sonst darf man nicht auf das Gelände. Security-Mitarbeiter haben ein wachsames Auge darauf. Das Nibelungenland, das sich aus Fliegenden Bauten zusammensetzt, findet 2020 das erste Mal statt als kleiner Ersatz für das wegen der Corona-Pandemie abgesagte Backfischfest. Überall auf dem Festplatz Kisselwiese stehen Spender mit Desinfektionsmittel für die Hände. Außerdem hängen an manchen Spielbuden mehrsprachige Informationsblätter in Bezug auf das Verhalten bei einer Corona-Infektion. Nicht bloß auf Deutsch, sondern auch auf Polnisch und Rumänisch, denn nicht wenige Mitarbeiter der Schausteller haben einen Migrationshintergrund.

Datum

6.9.2020

Mitwirkender

Keine

Räumlicher Geltungsbereich

Festplatz Kisselwiese, Worms am Rhein (Rheinland-Pfalz)

Urheber

Christian Hoffmann

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA 4.0

This item was submitted on 6. September 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.