Wie wir digitale Einsteiger 65+ von analogen für digitalen Schulungen/Angeboten begeistern konnten

Objekt

Titel

Wie wir digitale Einsteiger 65+ von analogen für digitalen Schulungen/Angeboten begeistern konnten

Beschreibung

Vor Corona haben wir analoge Angebote für Menschen 65+ in Hamburg und Berlin gemacht. Unser größtes Projekt ist dabei mit Digitalen Einsteiger erste Schritte in die digitale Welt zu wagen. In unserem Projekt haben wir mit 7.000 Menschen 65+ erste Schritte in die digitale Welt gewagt. In unseren analoge Runden "Wir versilbern das Netz" haben geübt, gelacht, und die Handhabung des Smartphones/Tablets geschult. Corona hat dies alles zum stoppen gebracht. Wir haben kurz überlegt was machen wir und haben uns entschieden die Plattform Zoom ( die wir vorher auch nur als Wort kannten) zu nutzen damit sich Menschen 65+ sehe, mit einander lachen, klönen, lernen, sich bewegen, unterhalten werden und sich informieren können. Nur wir bringen wir digitale Einsteiger auf Zoom. Idee Erklärvideos drehen, eine Telefonhotline einrichten und einladen. Gesagt getan und wir waren erfolgreich zwar mit einem viel höheren Aufwand als wir gedacht haben, da es doch viele digitale und Hardware Hürden zu nehmen gab aber nach 14 Tagen konnten wir oft über 50 Menschen zwischen 65 und 88 Jahren in unseren Zoom Versilberer Runden während des 1. Lockdowns begrüßen. Unser tägliches Programm war vielfältig, von Schulungen, Lesungen, Informationen von einer Rechtsanwältin zu Vollmachten, von LKA Beamten über Betrug, von SAP experten zur Corona Warn App über Musik, Party, Spielen, Yoga und v.m. Nach dem 1. Lockdown hbaen wir wieder analog geschult aber die digitalen Teilnehmer mit genommen, wir haben geübt Hybrid Veranstaltungen durchzuführen. Ein Format das wir vor Corona nie gehört hatten. Der Vorteil nicht mobile Menschen konnten nun auch teilnehmen. Seit dem 2. Lockdown war es für unsere Gäste 65+ sehr leicht wieder ausschl. ins Digitale zu wechseln. Was unsere Gäste auch gelernt haben, das ein Zoom Raum auch herrlich als Treffpunkt genutzt werden kann um einfach nur zu klönen. Es wird jetzt von einigen Gästen (die alleine zuhause leben und aufgrund von Corona nicht zu Veranstaltungen gehen können oder zur Familie/Freunde fahren werden) geplant gemeinsam Heiligabend, den 1. Weihnachtstag und Silvester zu feiern. Uns hat es gezeigt Neues wagen auch mit Menschen 65+ wenn man sie schult und mitnimmt, führt zum Erfolg. Wir sind total begeistert von unseren Gästen 65+. Diesen Weg wären nie gegangen wenn Corona uns nicht gezwungen hat, Neues zu wagen.

Datum

Zwischen März und November 2020

Mitwirkender

Dagmar Hirche Wege aus der Einsamkeit e.V.

Räumlicher Geltungsbereich

Online

Urheber

Dagmar Hirche

Rechteinhaber

Ja

Rechte

CC BY-SA 4.0

This item was submitted on 10. November 2020 by [anonymous user] using the form “Leben in der Corona-Krise” on the site “Das Coronarchiv”: https://coronarchiv.geschichte.uni-hamburg.de/projector/s/coronarchiv

Click here to view the collected data.